In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Württembergische Meisterschaft - April '16
Sonntag, den 17. April 2016 um 15:04 Uhr

20 Medaillen für den Taekwondo Ailingen

Die Ailinger Taekwondo-Kämpfer haben bei den Württembergischen Meisterschaften in Ulm 20 Medaillen gewonnen. Für dieses hervorragende Ergebnis wurden sie von der Turnierleitung vergangenes Wochenende mit einem Mannschaftspokal belohnt.

Sieben Ailinger Taekwondo-Kämpfer dürfen sich Württembergischer Meister nennen. Darunter auch der achtjährige Florian, der an diesem Tag in Topform war. Kurz vor Wettkampfbeginn war er sich noch recht unsicher: „Ich habe schon Angst. Die Gegner sind meistens viel größer als ich.“ Doch von Angst war auf der Matte keine Spur. Er marschierte durch die Vorrunden und war seinen gleichaltrigen Gegnern in Taktik und Technik überlegen. Sein Finale gewann er phänomenal mit 15:3.

Selbst als er die Goldmedaille schon in der Hand hält, ist sich der Achtjährige nicht sicher, was er davon halten soll. „Heißt das jetzt wirklich, dass ich der beste bin?“, fragt er seine Trainerin Lilia Ben Amor nach der Siegerehrung. Und ja, bestätigt sie ihm, in der Kategorie Jugend D bis 26 Kilogramm ist Florian Jeckl der beste in ganz Württemberg.

Neben den sieben Goldmedaillen haben sich die Ailinger acht Silbermedaillen und fünfmal Bronze erkämpft. Dafür überreichte ihnen Kampfrichterobmann Rudolf Krupka einen Mannschaftspokal für den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Nächstes Wochenende wollen die Taekwondo-Kämpfer diesen Erfolg in der Schweiz wiederholen. „Bei den Schaffhauser Open wollen wir uns sogar noch verbessern. Das war zwar schon eine gute Leistung, aber

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. April 2016 um 15:12 Uhr
Weiterlesen...
 
Belgian Open - März '16
Freitag, den 25. März 2016 um 14:15 Uhr

Gold für Jessica Dick in Belgien

Jessica Dick ist weiter in Topform. Nur eine Woche nach ihrem Triumph bei den Dutch Open in Eindhoven zeigte sich die Ailinger Taekwondo-Kämpferin auch bei den Belgian Open in Lommel von ihrer besten Seite und griff in ihrer Gewichtsklasse erneut nach der Goldmedaille. Dieser Erfolg brachte ihr zugleich wichtige Ranglistenpunkte für den deutschen Taekwondo-Nationalkader ein.

Aufgrund ihrer jüngsten Leistungen ist Jessica auf dem besten Wege, sich für die Kadetten-Europameisterschaften 2016 im Herbst zu qualifizieren. Die Belgian Open, eines der bedeutendsten europäischen Taekwondo-Turniere, fanden im flämischen Lommel bereits zum 37. Mal statt. Der Taekwondo Ailingen war mit insgesamt zwei Kämpfern und den Betreuern Giuseppe Pistillo und Alex Dick vor Ort.

Neben Jessica Dick trat auch Gökcem Gültekin für Ailingen auf die Matte. Sie ging in der Gewichtsklasse der Juniorinnen bis 59 Kilogramm motiviert in ihren ersten Kampf und lag nach der ersten Runde gegen Imen Ben Hassine aus Frankreich knapp in Führung. Ihre Gegnerin glich aus und gewann. Dass die Französin am Ende das Turnier gewann, war für die Ailingerin an diesem Tag nur ein schwacher Trost.

Besser erging es bei diesem Unterfangen Jessica Dick. Sie bezwang sie im Halbfinale Tatjana Filipovic aus Österreich mit 14:10 und stand somit im Finale Doreen Alexandrowicz vom TKD Center Iserlohn gegenüber. Hier machte Jessica es allerdings richtig spannend und hatte zunächst Schwierigkeiten, das richtige Konzept gegen den Kampfstil ihrer Gegnerin zu finden.

Nach der ersten Runde gingen die beiden Kontrahentinnen mit einem 2:2-Unentschieden in die Pause. Dort stellte Ailingens Chefcoach Giuseppe Pistillo seinen Schützling taktisch neu ein – mit Erfolg. Die Umstellung trug Früchte, Jessica bekam den Kampf mit fortschreitender Dauer immer besser unter Kontrolle und siegte schließlich nach drei Runden verdient mit 6:3.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. März 2016 um 14:16 Uhr
 
Dutch Open - März '16
Samstag, den 19. März 2016 um 23:35 Uhr

Jessica Dick gewinnt die Dutch Open

Im niederländischen Eindhoven fanden am vergangenen Wochenende die 43. Dutch Open im Taekwondo statt. Mit über 1.100 Teilnehmern aus ganz Europa zählt diese internationale holländische Meisterschaft zu den wichtigsten Terminen im Wettkampfkalender zahlreicher Vereine und Nationalteams. Entsprechend hochkarätig präsentiert sich jedes Jahr das Teilnehmerfeld.

Bei der diesjährigen 43. Auflage der Dutch Open gingen mit Gökcem Gültekin und Jessica Dick auch zwei junge Athletinnen des Taekwondo Ailingen an den Start. Jessica vertrat an diesem Wochenende allerdings nicht die Ailinger Vereinsfarben, sondern ging für die deutsche Taekwondo-Nationalmannschaft auf Medaillenjagd. Mit Erfolg: Am Ende eines langen Wettkampfwochenendes stand sie tatsächlich ganz oben auf dem Treppchen.

Zunächst betrat allerdings Gökcem Gültekin in der Jugend A bis 59 Kilogramm die Kampfmatte. Sie fand sich in einem zahlenmäßig sehr starken Teilnehmerfeld wieder. Dennoch ging sie ihren Vorrundenkampf gegen Nadica Bozanic vom serbischen Nationalteam zunächst sehr couragiert an und lag nach Ende der ersten Runde mit 5:4 in Front. Ab Mitte der zweiten Runde gab Gökcem jedoch zusehends das Heft aus der Hand und überließ ihrer Gegnerin mehr und mehr die Initiative. Die Strafe dafür folgte auf dem Fuße: Nach drei anstrengenden Runden musste sich die Ailingerin mit 6:12 geschlagen geben und war fortan zum Zuschauen verdammt.

Was sie dabei allerdings zu sehen bekam, stimmte nicht nur Gökcem nach ihrer Niederlage wieder froh. Ihre Teamkameradin Jessica Dick zeigte sich, in den Farben der deutschen Nationalmannschaft und mit Bundestrainer Marco Scheiterbauer als Coach an ihrer Seite, in bestechender Form. Souverän gelang ihr der Einzug ins Halbfinale, wo sie Blanco Calvo Rodriguez vom spanischen Nationalteam gegenüberstand. Nachdem Jessica sich

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. März 2016 um 14:17 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 29

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions