In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Turkish Open - Februar '16
Sonntag, den 21. Februar 2016 um 20:47 Uhr

Jessica Dick holt sich Silber in der Türkei

Jessica Dick hat in bei den Turkish Open in Belek im Taekwondo die Silbermedaille erkämpft. Sie startete zum ersten Mal für die deutsche Nationalmannschaft und bewies dem Bundestrainer ihr Können.

Sie trägt zwar den Trainingsanzug der deutschen Nationalmannschaft, aber ihr Herz schlägt rot-weiß: in den Farben des Taekwondo Ailingen. Bei den Turkish Open in Belek startete die 13-Jährige zum ersten Mal mit dem Bundestrainer Marco Scheiterbauer.

Besonnen und motiviert ging Jessica Dick in den ersten Kampf der Kategorie Kadetten bis 33 Kilogramm. Punkt für Punkt arbeitete sie sich mit Körpertreffern voran und schickte ihre Gegnerin, Ayse Nur Saylam, mit 6:1 nach Hause.

Im Viertelfinale stand die Taekwondo-Kämpferin aus Ailingen Nursu Kuyubasi aus der Türkei gegenüber. Beflügelt durch den ersten Sieg beendete Jessica Dick den Kampf sogar vorzeitig. In blitzschnellen Kombinationen konnte sie harte Kopftreffer setzen und schnell war sie deutlich in Führung. Entspannt begab sie sich in die Defensive und konterte geschickt aus. Bei einem Punktestand von 16:1 brachen die Kampfrichter das Duell ab und sie zog ins Halbfinale ein.

Hier traf die Ailingerin auf die einzige Deutsche in ihrer Gewichtsklasse. Sie machten es spannend und lieferten sich ein sehr taktisches Match. Doch Jessica Dick blieb konzentriert und machte den entscheidenden Punkt. Mit 1:0 gewann sie gegen Evelyn Buntusch von der Taekwondo-Gemeinschaft Allgäu.

Im Finale bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild: viel taktische Annäherung, kaum Kombinationen. Am Ende des langen Wettkampftags entschieden sich beide Sportlerinnen

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 19. März 2016 um 23:37 Uhr
Weiterlesen...
 
Creti Cup - Januar '16
Sonntag, den 21. Februar 2016 um 20:40 Uhr

Taekwondo Ailingen startet gut ins neue Jahr

In Reutlingen hat die 35. Auflage des Internationalen Reutlinger/Tübinger Pokals im Taekwondo stattgefunden. Die Veranstaltung lockte in diesem Jahr knapp 550 Taekwondosportler aus 101 Vereinen an. Auch das Team des Taekwondo Ailingen mischte im Kampf um die Medaillen kräftig mit. Von acht Ailinger Kämpfern standen am Ende vier auf dem Treppchen.

Zunächst wurden die Kadettenklassen ausgetragen. Hier vertraten Gabriel Kuhlman, Kristian Kuhlmann und Steven Smyshlayayev die Ailinger Farben in der Gewichtsklasse bis 37 Kilogramm. Aus dieser zahlenmäßigen Dominanz konnten die Ailinger allerdings keinen Profit schlagen: Alle drei unterlagen bereits in der Vorrunde und schieden aus. Auch Jessica Dick ging leer aus. Sie verlor ihren Vorrundenkampf in der Klasse bis 33 Kilogramm gegen die spätere Turniersiegerin Evelyn Buntusch aus Bayern.

Bei den Ailinger Jugend-Kämpfern lief es besser. Den Auftakt machte Gamze Ilmaz in der Jugend C +45 Kilogramm. Sie gelangte immerhin bis ins Halbfinale, musste sich dort aber Amina Kunle vom TSB Schwäbisch Gmünd mit 4:17 geschlagen geben. Trotzdem war die erste Medaille für Ailingen in trockenen Tüchern.Damit war der Damm gebrochen. Gamzes Bronzemedaille wirkte wie ein Fanal, nun gab es für die verbliebenen Athletinnen des Ailinger Teams kein Halten mehr. Alina Reichner setzte sich im Halbfinale der Jugend C bis 32 Kilogramm dank einer extrem starken zweiten Runde mit 8:6 gegen Veronica Madeddu vom TKD Tek durch. Auch im Finale gegen Lorelai Heinke vom TSV Dachau behielt Alina denkbar knapp, aber verdient mit 2:1 die Oberhand. Das bedeutete Gold für die junge Ailingerin.

Jana Dick schickte sich kurze Zeit später an, es ihrer Mannschaftskameradin gleichzutun und

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Februar 2016 um 20:50 Uhr
Weiterlesen...
 
Rottenburger Neckarpokal - November '15
Sonntag, den 22. November 2015 um 22:32 Uhr

Siebenmal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze!

Die Sportler des Taekwondo Ailingen haben beim Rottenburger Neckarpokal am vergangenen Wochenende 14 Medaillen erkämpft. Für diese Leistungen überreichte die Wettkampfleitung dem Verein einen Mannschaftspokal. Die mitgereisten Trainer Sabrina Eberle, Olga und Alexander Dick sowie Lilia Ben Amor sind begeistert von ihren Kämpfern.

Mit 16 Sportlern war der Taekwondo Ailingen in Rottenburg am Start. Sieben Goldmedaillen, drei Silber- und vier Bronzemedaillen sind die Ausbeute. Besonders Erdal Demircan und Gökcem Gültekin liefen an diesem Tag zur Hochform auf. Beide Ailinger hatten viele und starke Gegner in ihrer Gruppe. Gökcem lieferte sich mit ihrer Viertelfinalgegnerin ein hartes Kopf-an-Kopfrennen. Letztlich hatte sie die Nase vorn und siegte mit 6:5. Nach ihrem Sieg im Halbfinale lösten sich bei ihr alle Blockaden und sie trat selbstbewusst ins Finale. Hier gewann sie deutlich mit 19:7 und holte sich Gold.

Erdal Demircan hatte schwer mit seiner Kondition zu kämpfen. Zu seinem Glück ging es seinen Gegnern ähnlich. In seinem Finale war er sehr vorsichtig. In zwei von drei Runden umkreisten sich die Taekwondokas konzentriert.

In den letzten zwei Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Sein Gegner setzte kluge Treffer, doch kurz vor Schluss landete Erdal Demircan den entscheidenden Punkt und holte sich die letzte Goldmedaille für den Taekwondo Ailingen an diesem Tag. Nach den letzten Kämpfen werteten die Wettkampfleiter die Ergebnisse der Mannschaften aus. Mit lauter Begeisterung feierten die Ailinger Sportler ihren dritten Platz in der Mannschaftswertung. Stolz trugen sie ihren großen goldenen Pokal nach Hause. Die Ailinger Trainer sind von der Leistung ihrer Schützlinge

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Februar 2016 um 20:46 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 30

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions